Statt-Tanz-Fest – inklusiv, intergenerativ, interkulturell

Musik schafft gute Laune und verbindet Menschen über Barrieren hinweg. Das konnten wir auch in diesem Jahr am 1. Oktober beim Statt-Tanz-Fest beobachten.

Knapp über 100 Menschen aus dem Stadtteil Fasanenhof genossen das Miteinander sehr. Wir teilten die Menschen in 3 Gruppen, die nacheinander zu jeder vollen Stunde eine neue Station erleben konnten: Im Gemeindesaal der Bonhoeffer Kirche lernten wir beim Tanzlehrer Johannes Labudde die Grundschritte des Walzers und des Tangos. Im Anschluss konnten wir bei Diskohits das Tanzbein schwingen. Im Kinder- und Jugendhaus Fasanenhof sorgte Herbert Bückle mit den Kids der Zirkusgruppe Zarafatzi für eine beeindruckende Show. Im Treffpunkt des Gemeindezentrums stärkten wir uns am reichhaltigen Buffet, das am Vortag von Bewohner*innen und Besucher*innen des bhz Stuttgart e.V., des GPZ und der Flüchtlingsunterkunft im Ehrlichweg unter Anleitung von Ernährungsberaterin Karin Wild zubereitet wurde. Beim Essen lauschten wir dem syrischen Musiker Mazen Mohsen, der zum gemeinsamen Abschluss in der Kirche ein Minikonzert gab. Dort sangen wir noch gemeinsam und er verabschiedete uns mit dem Kinderlied „Guten Abend, gute Nacht“ auf Deutsch und Arabisch in die Nacht.

Auch für 2022 ist die 6. Ausgabe des Tanzfestes geplant. Wir freuen uns bereits jetzt auf die geselligen Stunden und danken an dieser Stelle allen freiwilligen Helfer*innen der Kirchengemeinde, dem bhz, dem GPZ und aus der Flüchtlingsunterkunft Ehrlichweg.

Zu guter Letzt noch an ein Dankeschön an die Hauptamtlichen und Kooperationspartner*innen, die dieses inklusive, generationsübergreifende und interkulturelle Stadtteilfest unter Pandemiebedingungen organisiert haben: Evangelische Kirchengemeinde Möhringen und Fasanenhof, bhz Stuttgart e.V., eva – Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V., Freiwilligenzentrum Caleidoskop, Kinder- und Jugendhaus Fasanenhof, Mensch Möhringen.