Einsatz der Firma Daimler TSS im CVS

Im Oktober 2021 gab es im Caritasverband für Stuttgart wieder einen groß angelegten Corporate Volunteering Einsatz – diesmal war Daimler TSS bei uns aktiv.

Daimler TSS ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Daimler AG. Als IT-Partner auf Augenhöhe gestalten sie mit dem Konzern den digitalen Weg in die Zukunft der Mobilität.

Einmal pro Jahr machen sich aber mehrere der Daimler-TSS- Kolleg*innen auf den Weg zu einem völlig anderen Einsatz, der kaum weniger mit ihrem Fachgebiet zu tun haben könnte. In diesem Jahr kamen ca. 40 Kolleg*innen zur Caritas Stuttgart und arbeiteten in sechs verschiedenen Projekten vor Ort, die ihnen über das Freiwilligenzentrum Caleidoskop vermittelt wurden. Solche „social days“ sind Tage, an denen sich Mitarbeitende aus unterschiedlichen Unternehmen in unseren Einrichtungen engagieren.

Die Motivation, einen social day durchzuführen, ist von Unternehmen zu Unternehmen ganz unterschiedlich, ebenso wie die konkrete Ausgestaltung des Tages. Allen gemein ist, dass sie sich in der Regel einen Tag Zeit nehmen, um sich zum Wohle unserer Klient*innen und wo es möglich ist auch gemeinsam mit unseren Klient*innen zu engagieren. Oft werden Projekte realisiert, die aufgrund von fehlendem Know How, fehlender manpower oder auch fehlenden finanziellen Ressourcen ohne das Engagement der Unternehmen nicht möglich wären. Manchmal sind es auch nur Ausflüge oder Spaziergänge für die es mehr „Hände“ braucht, als es der normale Betreuungsschlüssel hergibt. In jedem Fall sollen sich Mitarbeitende aus Unternehmen mit unseren Klient*innen und/oder auch Mitarbeitenden mischen. So findet ganz selbstverständlich ein guter Austausch statt, ein gegenseitiges Kennenlernen der jeweils anderen Lebenswelt und ein beiderseitiges Lernen.

In diesem Jahr konnte unter anderem die Altenhilfe, namentlich das Haus Adam Müller-Gutenbrunn vom Einsatz von Daimler TSS profitieren. 2017 hatte der Hausleiter des „AMG“ erlaubt, dass auf dem Parkplatz vor dem Haus gegen eine AfD-Veranstaltung demonstriert werden darf. Das brachte ihn ins Fadenkreuz von Rechtsextremen. Es hat also eine ganz besondere Bedeutung, dass auf dem Parkplatz des AMG seit dem social day ein großer Regenbogen mit dem Bekenntnis #wirsind0711 zu sehen ist. Die Mitarbeitenden von Daimler TSS arbeiteten und malten den ganzen Vormittag über daran, immer wieder unter Beobachtung und im Austausch mit Bewohner*innen der Einrichtung. Das hochprofessionelle Ergebnis kann sich sehen lassen!.

Ein weiteres Projekt gab es auf unserem Tierhof Arche Noah, einer Einrichtung der Behindertenhilfe in Remseck am Neckar. Hier brauchte das große Holzkatzenhaus, das ein großes Katzengehege mit Außengelände ist, dringend einen Anstrich, um das Holz auch weiterhin vor den Wettereinflüssen zu schützen. Es ging mit Leitern und Gerüst ans Werk, was die Mitarbeitenden zusammen mit den Menschen auf dem Tierhof mit Bravour bewältigten. Dabei waren die Aufgaben klar verteilt und die beiden Mitarbeiterteams haben sich hervorragend ergänzt. Das beide Teams dabei großen Spaß hatten, war offensichtlich.

Ebenfalls aktiv war Daimler TSS in der Lederschmiede in Feuerbach. Dort arbeiteten jeweils einer der drei Daimler-TSS – Mitarbeitenden mit einem unseren Klient*innen zusammen. Eine Aufgabe der drei Kleinteams war Gedächtnistraining. Dafür wurde ein Text zum Lückentext umgewandelt. Wie geht das? Möglichst viele Buchstabenkombinationen oder Wörter werden durch Bilder ersetzt. Die Buchstabenkombination „ei“ wird z.B. durch das Bild eines Hühnereis ersetzt usw. Spaß ist bei dieser Zusammenarbeit garantiert. Natürlich wurden die Gäste auch in den Produktionsprozess unserer Taschen eingewiesen und lernten exemplarisch an einer Pen-box den kompletten Ablauf der Produktion vom Zuschnitt bis zur Fertigstellung. Es war schön zu sehen, wie gut sich die Mitarbeitenden von Daimler TSS auf unser Team vor Ort einlassen konnten. Ein rundum gelungener Einsatz und ein abwechslungsreicher und schöner Tag auch für unsere Klient*innen vor Ort!

Auch die Schulkindbetreuung der Wilhelm Hauff Schule war erneut bei einem social day mit am Start. Zusammen mit den Mitarbeitenden von Daimler TSS und den Kolleg*innen vor Ort bauten die Schulkinder einen Zaun um ihren Schulteich und schnitten Bäume und Sträucher so zurück, dass endlich wieder der Garten erkennbar und begehbar ist. Auch der schuleigene Kompost wurde erneuert und da dieses Team so schnell war, konnten sie sich am Nachmittag noch in die verschiedenen AGs und Angebote der Schulkindbetreuung einbringen. Da wurde Tischtennis gespielt, gefilzt oder auch einfach bei den Hausaufgaben für die nötige Konzentration gesorgt.

Zwei weitere Projekte warteten im Abenteuerspielplatz in Feuerbach auf die Engagierten. Dort wurde eine zusammengefallene Hütte wieder errichtet und verstärkt, das Baumhaus bekam endlich sein Dach und unzählige Quadratmeter Wildnis, die bislang fast nur den Hühnern zugänglich waren, wurden für die Schulkinder und Familien erschlossen. Leider waren an diesem Tag nicht viele Kinder vor Ort, was dem Engagement der Mitarbeiter*innen von Daimler TSS und unseren Kolleg*innen aber nicht geschadet hat. Beide Teams zusammen bildeten eine schlagkräftige, gut organisierte und effiziente Arbeitstruppe, sodass die Arbeit schnell und leicht von der Hand ging und durch eifriges Gegackere der Hühner stetig begleitet und gefeiert wurde.

Insgesamt wieder mal ein toller social day, von dem alle profitieren konnten und der allen Beteiligten Spaß, Freude und viele neue Erfahrungen und Erkenntnisse gebracht hat. Wir hoffen sehr, dass wir auch künftig in enger Kooperation mit Daimler TSS arbeiten können und freuen uns schon auf einen Großevent im nächsten Jahr. Das darf dann auch mal „in der wärmeren Jahreszeit“ sein, damit alle sich bei einem gemeinsamen Abschluss am Lagerfeuer über das Geschaffte austauschen können.